Tuning für Siebträgermaschinen mit E61 Brühgruppe – IMS Competition Duschsiebe

Auf der Suche nach einfachen und schnellen Möglichkeiten unsere Rocket Siebträgermaschine mit E61 Brühgruppe zu verbessern, haben wir im Online-Shop von TIDAKA Espresso Tools IMS Competition Duschsiebe und bodenlose Siebträger gefunden. 

IMS Competition Duschsiebe Das Unternehmen aus Bocholt hat es sich zur Aufgabe gemacht intelligentes Zubehör für Espressomaschinen nicht nur anzubieten sondern teilweise auch selbst herzustellen. Der Epico Heldentamper aus einem unserer letzten Artikel gehört beispielsweise dazu. Das Unternehmen TIDAKA besteht aus Kaffeeliebhabern, die dem Forum kaffee-netz.de entsprungen sind. Sie hören sehr aufmerksam auf die Wünsche der Kaffeegemeinde des Forums und fertigen Produkte, die sich an die Bedürfnisse der Anwender richten. Hier ist unter anderem die Kaffeemühle CB1 entstanden, aber auch der Board-Tamper oder diverse Trichter für die Kaffeemühle in Verbindung mit dem Siebträger. Auch die edle Tamperstation Tampercube ist ein Board-Projekt. Den Tampercube werden wir euch in Kürze separat vorstellen.

IMS Competition Duschsiebe – lasergefertige Präzisionssiebe

Bei unserer Recherche sind nicht viele Möglichkeiten zum Tuning unserer Maschine ans Tageslicht gekommen. Aufmerksam sind wir aber auf die Präzisionssiebe aus dem Hause IMS geworden. Das Unternehmen aus Italien fertigt sehr präzise Duschsiebe zur optimalen Wasserverteilung im Sieb. Die lasergefertigten Siebe gibt es für die meisten Siebträgermaschinen. Für unsere E61 Gruppe gibt es gleich drei Siebe. Das 35µm-Sieb ist mit einer gewebten Membran ausgestattet, während das 200µm-Sieb über ein gelasertes Lochblech verfügt. Durch die besonders glatte Oberfläche ist das Sieb leicht zu reinigen. Es bleiben sehr wenige Rückstände haften, das Innere der Brühgruppe bleibt frei von Kaffeeresten. Die gewebte Membran ist noch ein wenig feiner und hält nahezu alle Partikel aus dem Mahlgut zurück. Bei dem dritten Duschsieb handelt es sich um die PTFE-Ausführung und zugleich das neueste Modell. Das Sieb besteht aus Edelstahl und ist mit PTFE beschichtet. Umgangssprachlich wird PTFE auch als Teflon bezeichnet, eine Marke der Firma DuPont. Durch die Beschichtung soll eine noch gleichmäßigere und feine Wasserverteilung möglich sein. In Verbindung mit der Beschichtung und der integrierten Membran ist das Duschsieb sehr leicht durch einen Leerbezug zu reinigen. Ein Anhaften des Pucks an der Dusche wird ebenso verhindert. In der Praxis sieht das so aus:

Da das Duschsieb nur durch eine Dichtung gehalten wird, lässt es sich recht schnell austauschen. Das Duschsieb verfügt auch über eine kleine Rille. Mit einem Kaffeelöffel lässt es sich recht einfach raushebeln. Eine zweite Möglichkeit ist der Druckaufbau bei gleichzeitigem herausdrehen des Siebträgers. Das hat bei uns in wenigen Augenblicken geklappt. Das nachfolgende Video erklärt den Vorgang:

Nach dem Wechsel des Siebs fällt der saubere Puck direkt auf. Das Ergebnis im Siebträger ist ein feiner glatter Puck. Allerdings musste mit dem Sieb der Mahlgrad leicht verändert werden, um auf das gleiche Ergebnis zu kommen. Ein feineres Sieb verändert natürlich den Wasserdruck, sodass leichte Anpassungen nötig sind. Durch die gleichmäßige Wasserverteilung soll das Sieb nicht nur bei der Reinigung unterstützen, sondern auch Channeling beim Bezug verhindern.

Die Siebe findet ihr hier:
https://www.tidaka.net/de/Duschplatten-und-Duschsiebe/IMS-Competition-Duschsiebe.html

Bodenloser Siebträger zur Kontrolle beim Bezug

Um dies zu kontrollieren ist ein bodenloser Siebträger hilfreich. Dabei handelt es sich um einen regulären Siebträger, der allerdings weder einen Auslauf für 1 Tasse noch für 2 Tassen hat. Der Siebträger ist unten einfach abgeschnitten, sodass man einen freien Blick auf das Sieb hat. Mit diesem Siebträger lässt sich der Espresso-Bezug komplett beobachten. Der Bezug wird optisch zu einem wahren Highlight mit dem man nicht nur Kaffee-Fans beeindrucken kann. Wenn alles perfekt läuft, zeigen sich die ersten Tropfen im Sieb und bilden in der Mitte einen feinen Strahl. Die Tasse füllt sich und begrüßt den Anwender mit einer vollen Crema.

Doch hier ist auch Konzentration geboten. Den wer beim Mahlgrad nicht genau aufpasst oder den Tamper schräg ansetzt, wird eine kleine Sauerei erleben. Der Kaffee spritzt in alle Richtungen. Daher eignet sich der bodenlose Siebträger auch insbesondere zum Training und der Kontrolle der eigenen Arbeit. Auch zu Einstellungszwecken benutzen wir den Siebträger gerne. Darüber hinaus muss der Siebträger nicht vorgeheizt werden. Da der Boden fehlt, kann auch mit größeren Sieben experimentiert werden. Siebe mit einer Füllmenge von 21 Gramm passen nur in diesen Siebträger.

Eine Auswahl verschiedener bodenloser Siebträger gibt es hier:
https://www.tidaka.net/de/Bodenlose-Siebtraeger.html

Wie das aussieht, sehr ihr hier: