Acaia Pearl

Kaffee brühen – exakte Dosierung mit der Feinwaage Acaia Pearl

Schon viele Produkte haben ihren Ursprung bei Kickstarter gefunden und kamen so in den Genuss einer gehörigen Finanzspritze. Auch die Acaia Corporation hat hier den Startschuss für eine erfolgreiche Feinwaage gegeben mit der man nicht nur Kaffeebohnen wiegen sondern auch den Brühprozess begleiten kann. 

Acaia PearlWer sich mit der Kaffeezubereitung auseinander setzt, wird schnell feststellen, dass es viele Möglichkeiten gibt. Der Kenner brüht seinen Kaffee per Hand auf und benutzt vielleicht eine Chemex Karaffe. Der Espresso wird mit einer Siebträgermaschine zubereitet. Doch in jedem Prozess macht man sich nicht nur Gedanken über den passenden Mahlgrad der Bohne, sondern auch über das Gewicht. Hier ist ein Gramm schon entscheidend und kann den Geschmack des Kaffees beeinträchtigen. Eine handelsübliche Küchenwaage kann oft nur in einzelnen Gramm wiegen und bietet keine Nachkommastellen an. Somit sind die Werte zu ungenau und ein konstantes Ergebnis ist nicht möglich.

Die Lösung für Kaffeeliebhaber: Acaia Pearl

Hier möchte Acaia mit seinen verschiedenen Produkten einen Lösungsansatz bieten. Das Unternehmen bietet mittlerweile zwei Feinwaagen an, die sich voll und ganz auf die Kaffeezubereitung konzentrieren. Wir haben uns das Produkt „Acaia Pearl“ näher angeschaut und im Alltag getestet. Bram Duismann von duismanncoffee.com hat uns hier begleitet und neben allgemeinen Informationen einige Tipps zur Verfügung gestellt.

Optisch erinnert die Waage ein wenig an die Produkte aus dem Hause Apple. Allein die Verpackung macht Lust auf mehr und bereitet den Käufer schon sehr gut auf das Innenleben vor. Das Modell Pearl gibt es in weißer und schwarzer Farbe. Wir haben uns für das weiße Modell entschieden, weil es optisch edler aussieht – allerdings geht es hier wirklich nur um den persönlichen Geschmack. Jeder Waage liegt eine Hitzeauflage bei damit während des Brühvorgangs direkt das Gewicht gemessen werden kann. Dazu gibt es ein Micro-USB Kabel um die Waage zu laden. Die Verbindung zu den unterschiedlichen Apps (iOS und Android) erfolgt per Bluetooth 4.0. Die Waage ist quadratisch mit einer Seitenlänge von 16cm, die Höhe beträgt 3,2cm. Dank der hohen Abmessungen lässt sie sich nicht direkt unter einen Siebträger stellen. Wer dies möchte, sollte sich das Modell Lunar näher anschauen. Die Waage selbst wiegt 462 Gramm und kann Gewichte bis zu 2 KG anzeigen. Gemessen wird in Schritten von 0,1 Gramm. Der Wert kann aber auch auf Unzen (oz) eingestellt werden.

Die Installation und das Handling in der Praxis

Die Waage war bereits geladen und per Knopfdruck einsatzbereit. Es dauert einen sehr kurzen Augenblick, bis die Waage gestartet ist. Dann lassen sich die unterschiedlichen Einstellungen mit zwei Knöpfen vornehmen. Es gibt den Ein/Aus-Knopf und einen Tara-Knopf. Letzterer stellt die Waage auf 0, wenn man z. B. den Siebträger auflegt und nur die Menge des einzufüllenden Kaffeemehls wiegen möchte. Mit dem Ein/Aus-Knopf kann ich unterschiedliche Einstellungen vornehmen. Es gibt zwei Modi bei der Waage. Zum einen kann ich die Waage in den Wiegemodus stellen. Hier wird mir lediglich das Gewicht angezeigt. Zum anderen gibt es den Timer-Modus, der zu dem Gewicht noch einen Timer zeigt. Den Modus wechselt man durch längeres Drücken des Ein/Aus-Knopfs. Den Timer startet man durch ein kurzes Drücken der Taste. Ein längeres Drücken des Tara-Knopfs setzt den Timer auf 0. In Verbindung mit den unterschiedlichen Apps entwickelt die Waage erst ihr volles Potential.

Alles im Blick dank verschiedener Apps

Acaia PearlAktuell werden drei unterschiedliche Apps angeboten um die Waage auch in Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet zu nutzen. Die allgemeine App „acaia Coffee“ verbindet sich mit der Waage und spiegelt alle Informationen auf dem Smartphone. Gewicht und Timer werden nicht nur auf dem Smartphone angezeigt. Der Timer lässt sich auch am Telefon starten oder stoppen. Die Signale und Aktionen werden direkt an die Waage übertragen. Mit der App lassen sich auch unterschiedliche Einstellungen vornehmen und zwar deutlich schneller wie an der Waage. Mit der App soll der Anwender auch einen Leitfaden für den Brühprozess erhalten. Basisdaten werden aufgeführt und auch aufgezeichnet, sodass auch später alle Schritte nachvollziehbar sind.

Wer schon weiter fortgeschritten ist, sollte einen Blick auf die App „Brewmaster“ werfen. Hier wird der gesamte Brühprozess aufgezeichnet und visualisiert. So lassen sich gute Ergebnisse reproduzieren. Da man Basisdaten, wie Kaffeesorte, Temperatur und Zeit hinzufügen kann, sind alle wichtigen Daten an einer Stelle.

Bei der dritten App handelt es sich um die Software zur Firmware-Aktualisierung.

Gerüstet für die Zukunft – leicht zu aktualisieren

Als wir die Waage in Betrieb nahmen, stand bereits eine Softwareaktualisierung an. Dies ist nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen, da die Waage erst einmal in den Update-Modus gebracht werden muss. Die App „Pearl Updater“ liefert hier aber auch Hilfestellungen. Schritt für Schritt zeigt die App auf was zu tun ist. Nach Auswahl der Waage und der neuen Firmware zeigt die App die einzelnen Schritte um den Update-Modus aufzurufen. Erst danach kann das Update auf die Waage übertragen werden. Nach wenigen Minuten ist der Prozess erledigt und die Acaia Pearl verfügt über die aktuelle Software. So kann der Hersteller neue Funktionen ausliefern und im Fehlerfall eingreifen. Die Waage ist damit auch für die Zukunft stets gerüstet.

Unser Fazit

Acaia PearlWer Spaß an der Kaffeezubereitung hat und edle Bohnen für die Zubereitung nutzt, muss dafür sorgen, dass er alle Aspekte in der Hand hat. Hierbei ist es wichtig exakt zu wiegen und sich an Zeiten zu halten. Mit der Pearl lassen sich die einzelnen Schritte auch noch protokollieren und später analysieren. Das macht die Waage zu einem schönen Werkzeug für Kaffeeenthusiasten. Die Waage ist zwar mit 139,00 Euro (weiße Edition) kein Schnäppchen. Aber wer wert auf Konstanz und Genauigkeit legt, sollte sich die Acaia Pearl unbedingt einmal näher anschauen.

Bram Duismann verkauft die Waage in seinem Shop für 139,00 Euro. Das schwarze Modell ist mit 156,00 Euro etwas teurer (Stand 02 / 2016). Der Versand aus den Niederlanden nach Deutschland ist kein Problem. Wer schon einmal im Shop ist, sollte sich die unterschiedlichen Produkte einmal näher anschauen. Es gibt zahlreiche Werkzeuge für Barista und unterschiedliches Equipment zur Kaffeezubereitung, wie etwa AeroPress, verschiedene Dripper und Karaffen. Der Shop ist erreichbar unter duismanncoffee.com.

Die Acaia Pearl im Einsatz